<rp id="ikmek"></rp>
  • <cite id="ikmek"></cite>
    26-03-2021
    german 26-03-2021
    Politik Technik Archiv
    Wirtschaft Videos Chinesische Geschichten
    Kultur Bilder
    Gesellschaft Interviews
    Startseite>>Kultur

    Arch?ologische Talente für Grottentempelforschung dringend gesucht

    (CRI)

    Freitag, 26. M?rz 2021

      

    Die Grotten in China sind die Sch?tze der menschlichen Zivilisation. Es gibt viele an vielen verschiedenen Orten. Sie haben ein vollst?ndiges System. Die Grotten sind die konzentrierte Verk?rperung der pr?chtigen Zivilisation Chinas und ein historisches Zeugnis des Austauschs und gegenseitigen Lernens zwischen der chinesischen Zivilisation und anderen alten Zivilisationen. Chinas Grottentempel machen 63 Prozent des Weltkulturerbes dieser Art aus.

    In den vergangenen Jahrzehnten wurden bei der Erforschung und beim Schutz bzw. Erhalt der Grottentempel in China bemerkenswerte Erfolge erzielt. Gegenw?rtig hat der Schutz der Grotten in China allm?hlich den übergang von der ?Rettungserhaltung“ zur ?Rettungs- und Pr?ventiverhaltung" bew?ltigt. Dabei geh?rt China weltweit zu den führenden Nationen. Die Leistungen in der Forschung und dem Schutz der Grotten sind untrennbar mit der harten Arbeit von Fachleuten verbunden. Fan Jinshi, Ehrendekan der Dunhuang Akademie, ist einer der herausragenden Vertreter dieser Spezialisten. Allerdings ist der Pool an Talenten, die dieses wichtige kulturelle Erbe erforschen und schützen k?nnen, sehr schwach. Das Talentbildungssystem für die Grottentempelerforschung ist noch zu verbessern. Es gibt weniger als 20 arch?ologische Spitzentalente dieser Art im ganzen Land. Insgesamt sind auch Fachkr?fte zum Schutz der Kulturgegenst?nde von Grotten, aber auch Digitalisierungstalente für diese Arbeit, wahrlich Mangelware.

    Nach Statistiken des Teams von Fan Jinshi arbeiten nur 1.500 Menschen für die Schutz- und Forschungsbeh?rden von Grotten in Dunhuang, Longmen, Yungang, Maiji Bergen und Wuci. Laut Fan gibt es nur 252 ?für die Denkmalpflege verantwortliche Designer“ und 278 ?für die Denkmalpflege verantwortliche Ingenieure“.

    An den gro?en Universit?ten gibt es landesweit nur 34 Dozenten im Bereich der Grottentempelarch?ologie (einschlie?lich der Grottentempelkunst) und nur 19 Dozenten im Bereich der Wissenschaft und Technologie der H?hlentempelkonservierung. Obwohl Institutionen wie die Chinesische Akademie der Sozialwissenschaften und die Chinesische Akademie für Kulturerbe ebenfalls Fachkr?fte für Grottentempel ausbilden, ist die Gesamtzahl der Spezialisten, die jedes Jahr landesweit ausgebildet werden k?nnen, immer noch sehr begrenzt.

    Um den Talentmangel bei Forschung, Schutz und Verwaltung von Grottentempeln zu durchbrechen, hat China in den vergangenen Jahren einige Ma?nahmen ergriffen. Zurzeit haben 50 Prozent der nationalen Beh?rden für Grottentempel spezielle Beh?rden für die Schutzverwaltung eingerichtet und Verwaltungsmethoden erneuert.

    Die Forschung und der Schutz der Grottentempel h?tten derzeit beispiellose M?glichkeiten, betont Experte Fan Jinshi. Die Entwicklung h?nge untrennbar von dem Aufbau von Talentteams ab. Dieser sollte auf den beiden Wegen der industriellen und der Hochschultalentausbildung erfolgen. Es sollte nicht nur die Entwicklung des Studiums der Arch?ologie der Grottentempel unterstützt werden, sondern auch die effektive Erfahrung und gute Tradition der Talentausbildung an der Basis fortgesetzt sowie mehr in kompetente Universit?ten investiert werden. So k?nne Verantwortung für die Personalausbildung übernommen werden.

    In den Mogao-Grotten sagte der Staatspr?sident Xi Jinping, dass ?dieses Weltkulturerbe von Generation zu Generation weitergegeben werden soll“. In den Yungang-Grotten sagte Xi, dass ?Yungang-Grotten Weltkulturerbe sind“ und ?der Schutz immer an erster Stelle stehen sollte“. Forschung, Schutz oder Nutzung h?ngen von dem Weitergeben der F?higkeiten von Talenten von Generation zu Generation ab. Das Team der arch?ologischen Talente für die Grottentempelforschung sollte aktiv ausgebildet werden, so Fan Jinshi. Die Universit?ten, wissenschaftliche Forschungseinrichtungen und Kulturerbst?tten sollten zusammenarbeiten, um ihre eigenen Beitr?ge zur Lehre, Forschung und dem Schutz der Grottenarch?ologie zu leisten.

    Folgen Sie uns auf Facebook und Twitter!

    German.people.cn, die etwas andere China-Seite.

    Videos

    mehr

    Arbeitswelt

    Chongqings Triebfahrzeugführerin Wang Wenjing

    Wang Wenjing, eine in den 80er Jahren geborene Triebfahrzeugführerin in Chongqing, ist verantwortlich für die Linie 3 des Chongqing Rail Transit, eine der verkehrsreichsten Bahnlinien der Stadt.

    Interviews

    mehr

    Botschafter a.D Shi Mingde: Rückw?rtsentwicklung der Beziehungen zwischen China und Europa ist keine L?sung

    Der 66-j?hrige Shi Mingde war 47 Jahre Diplomat - 28 Jahre davon in Deutschland. Von 2012 bis 2019 war er Botschafter der VR China in der Bundesrepublik Deutschland und konnte die rasante Entwicklung der bilateralen Beziehungen miterleben und mitgestalten.

    Chinesische Geschichten

    mehr

    Freiwillige

    UN ehrt junge Chinesin im Kampf gegen das Coronavirus

    In dieser COVID-19-Krise gibt es auch zahlreiche junge Menschen, die das starke Bedürfnis haben, helfen zu wollen. Mit ihren guten Taten k?mpfen sie gegen die Pandemie und erwecken neue Hoffnung in der Gesellschaft. Einige dieser jungen Helden wurden nun offiziell von der UN geehrt. Unter ihnen ist auch die Chinesin Liu Xian.

    Archiv

    mehr
    夜鲁夜鲁很鲁在线视频 视频,夜鲁夜鲁夜鲁视频在线观看,夜鲁鲁鲁夜夜综合视频