<rp id="ikmek"></rp>
  • <cite id="ikmek"></cite>
    26-02-2021
    german 26-02-2021
    Politik Technik Archiv
    Wirtschaft Videos Chinesische Geschichten
    Kultur Bilder
    Gesellschaft Interviews
    Startseite>>Wirtschaft

    Sharing Economy w?chst stetig trotz COVID-19

    (German.china.org.cn)

    Freitag, 26. Februar 2021

      

    Die Wachstumsrate des chinesischen Sharing Economy-Sektors wird dank einer erwarteten starken Erholung der Makro?konomie in diesem Jahr voraussichtlich zwischen zehn und 15 Prozent liegen und in den kommenden fünf Jahren eine durchschnittliche j?hrliche Wachstumsrate von über zehn Prozent beibehalten, wie es in einem kürzlich ver?ffentlichten Bericht hei?t.


    Ein Parkbereich für Sharing-Bikes in Nanjing.

    Das State Information Center (SIC) sagte, dass im Jahr 2020 angesichts der Herausforderungen durch die COVID-19-Epidemie neue Gesch?ftsmodi mit Sharing Economy eine enorme Widerstandsf?higkeit und ein enormes Entwicklungspotenzial aufwiesen. Das diesj?hrige Handelsvolumen der Sharing Economy stieg im Jahresvergleich gegenüber dem Vorjahr um 2,9 Prozent auf 3,38 Billionen Yuan (430 Milliarden Euro).

    Der Einfluss der Pandemie auf verschiedene Bereiche der Sharing Economy war unterschiedlich. Das Marktvolumen des Sharing Healthcare-Sektors stieg mit einem Wachstum von 27,8 Prozent gegenüber dem Vorjahr rasant. Im Gegensatz dazu sank das Marktvolumen für die gemeinsame Nutzung von Unterkünften, Bürofl?chen und das Car-Sharing um 29,8 Prozent, 26 Prozent beziehungsweise 15,7 Prozent, da in den Bereichen Offline-Aktivit?ten erforderlich waren, um einen geschlossenen Transaktionskreislauf abzuschlie?en. ?Die gemeinsame Nutzung von Diensten und die neuen Konsummodi spielten eine entscheidende Rolle bei der Steigerung der wirtschaftlichen Widerstandsf?higkeit und Vitalit?t des Landes. Unterdessen haben die Sharing Economy-Plattformen immer weiter Gesch?ftsstrategien und Marketingmodi innoviert und damit verschiedene Vorteile demonstriert“, hei?t es in dem Bericht.

    Weiter hie? es, im Jahr 2020 habe es eine wesentliche ?nderung für den Sharing Economy-Sektor des Landes dahingehend gegeben, dass immer mehr Unternehmen, die haupts?chlich der Verbraucherseite dienten, ihre Dienste auf die Gesch?ftsseite ausweiteten. Wie im SIC-Bericht dargelegt, wird sich in Zukunft der Wettbewerb in der Branche versch?rfen, wenn Plattformen der Sharing Economy ihren Ressourceneinsatz erh?hen und das Gesch?ft ausweiten. ?Wenn die Pandemie vorbei ist, liegt der Fokus des Wettbewerbs unter den Unternehmen darauf, wie Kundenbindung und Innovation im Gewinnmodus realisiert werden. Es sind Anstrengungen zur Produktinnovation und zur Verbesserung der Servicequalit?t erforderlich“, hei?t es in dem Bericht.

    Fan Jiping, Leiter des WeDoctor Digital Medical Consortium, sagte, dass in der Zeit nach der Pandemie die Nachfrage nach hochwertigen Diensten, die Online- und Offline-Gesch?ftsmodi integrieren, auf dem Markt steigen wird. ?Für WeDoctor werden Digitalisierung und 'Intelligentisierung' in naher Zukunft im Mittelpunkt der gesamten Gesundheitsbranche stehen. Wie man digitale Technologien nutzt, um ein Dienstleistungssystem aufzubauen, das die Gesundheitsbedürfnisse verschiedener Patientengruppen erfüllt und die Effizienz und das Niveau der Branche erh?ht – dies bleibt ein zentrales Thema für uns“, sagte Fan.

    Folgen Sie uns auf Facebook und Twitter!

    German.people.cn, die etwas andere China-Seite.

    Videos

    mehr

    Dokumentarfilmreihe

    China Armutsbek?mpfung

    People's Daily hat heute die dreiteilige Dokumentarfilmreihe ?Chinas Armutsbek?mpfung“ ver?ffentlicht. Die Dreharbeiten dauerten drei Jahre. Das Team legte 46.845 Kilometer zurück, sammelte dabei 1326 Geschichten über die Armutsbek?mpfung und schloss schlie?lich 21 F?lle zur Armutsbek?mpfung in 11 Provinzen ein. Die Reihe gliedert sich in drei Teile mit den Titeln ?Weg der Armutsbek?mpfung“, ?Armutsbek?mpfungsweisheit“ und ?Ehrgeiz erleuchtet die Zukunft“.

    Interviews

    mehr

    Botschafter a.D Shi Mingde: Rückw?rtsentwicklung der Beziehungen zwischen China und Europa ist keine L?sung

    Der 66-j?hrige Shi Mingde war 47 Jahre Diplomat - 28 Jahre davon in Deutschland. Von 2012 bis 2019 war er Botschafter der VR China in der Bundesrepublik Deutschland und konnte die rasante Entwicklung der bilateralen Beziehungen miterleben und mitgestalten.

    Chinesische Geschichten

    mehr

    Freiwillige

    UN ehrt junge Chinesin im Kampf gegen das Coronavirus

    In dieser COVID-19-Krise gibt es auch zahlreiche junge Menschen, die das starke Bedürfnis haben, helfen zu wollen. Mit ihren guten Taten k?mpfen sie gegen die Pandemie und erwecken neue Hoffnung in der Gesellschaft. Einige dieser jungen Helden wurden nun offiziell von der UN geehrt. Unter ihnen ist auch die Chinesin Liu Xian.

    Archiv

    mehr
    夜鲁夜鲁很鲁在线视频 视频,夜鲁夜鲁夜鲁视频在线观看,夜鲁鲁鲁夜夜综合视频