<rp id="ikmek"></rp>
  • <cite id="ikmek"></cite>
    20-02-2021
    german 20-02-2021
    Politik Technik Archiv
    Wirtschaft Videos Chinesische Geschichten
    Kultur Bilder
    Gesellschaft Interviews
    Startseite>>Wirtschaft

    Duty-Free-Shopping floriert in Hainan

    (German.china.org.cn)

    Samstag, 20. Februar 2021

      

    Die Duty-Free-Shops in der südchinesischen Provinz Hainan erzielten w?hrend des Frühlingsfestes einen Umsatz von 1,5 Milliarden Yuan (232 Millionen US-Dollar) und damit doppelt so viel wie w?hrend des Frühlingsfestes im Jahr 2019.

    Vom 11. Februar, Silvester des traditionellen chinesischen Neujahrs, bis Mittwoch erreichten die Ums?tze in den insgesamt neun Duty-Free-Shops in Hainan offiziellen Daten zufolge 1,5 Milliarden Yuan - davon 1,4 Milliarden Yuan für zollfreie Waren.

    Die L?den begrü?ten über die Feiertage mehr als 200.000 Besucher, von denen viele den neuen sogenannten ?Mail and Delivery"-Einkaufsservice (Vorab-Bestellung und Lieferung der Waren) ausprobierten, der am 2. Februar eingeführt wurde.

    Im gleichen Zeitraum des letzten Jahres hatten die Duty-Free-L?den in Hainan aufgrund der Auswirkungen der COVID-19-Pandemie nur einen Umsatz von 16 Millionen Yuan erzielt, wie die Haikou Daily am Dienstag berichtete.

    Xie Xiangxiang, ein au?erordentlicher Professor für Tourismus an der Universit?t Hainan, führte die Einkaufsbegeisterung auf ein viel gr??eres Einkaufskontingent für Verbraucher, eine l?ngere Liste zollfreier Waren und eine Reihe von Werbeaktivit?ten zurück. Am 1. Juli erh?hte Hainan beispielsweise das j?hrliche zollfreie Einkaufskontingent auf 100.000 Yuan pro Person – zuvor waren es lediglich 30.000 Yuan. Auch die Kategorien der einbezogenen Waren wurden von 38 auf 45 erweitert, wobei unter anderem Spirituosen und elektronische Produkte hinzukamen.

    Xie schlug vor, dass auch hochwertige chinesische Marken in die Duty-Free-Shopping-Listen aufgenommen werden sollten, um Touristen aus dem Ausland, die Hainan besuchen, mehr Auswahl zu bieten und den Freihandelshafen Hainan eine wichtigere Rolle spielen zu lassen, um zum neuen nationalen Entwicklungsmodell des dualen Kreislaufes beizutragen. In diesem Modell sollen sich die inl?ndischen und ausl?ndischen M?rkte gegenseitig verst?rken, wobei der Inlandsmarkt als Hauptstütze fungieren soll.

    ?Es wird erwartet, dass Duty-Free-Shopping der neue wichtigste Wachstumspunkt für Hainans Tourismusindustrie und die Entwicklung von Hainan als internationales Tourismuszentrum wird", fügte er hinzu.

    Trotz der Pandemie erreichte der Gesamtumsatz mit zollfreien Waren in Hainan im Jahr 2020 27,48 Milliarden Yuan - ein Anstieg von 103,7 Prozent im Vergleich zum Vorjahr. Die Zahl der individuellen Einkaufsreisen stieg um 19,2 Prozent auf 4,48 Millionen an, so die Allgemeine Zollverwaltung.

    Feng Fei, Gouverneur von Hainan, kündigte an, dass das Duty-Free-Verkaufsnetz auf der Inselprovinz erweitert werde, um die inl?ndische Nachfrage nach importierten Waren w?hrend des Zeitraums des 14. Fünfjahresplans (2021-25) noch besser zu befriedigen. Der Umsatz mit zollfreien Waren solle in den n?chsten fünf Jahren 300 Milliarden Yuan erreichen.

    In seinem Ende Januar vorgelegten Arbeitsbericht der Regierung sagte Feng, dass Hainan den Postversand von Duty-Free-Waren und andere Mittel f?rdern werde, um in diesem Jahr einen Rekordumsatz von mehr als 60 Milliarden Yuan zu erreichen.

    Abgesehen von den neun Duty-Free-Shops, die derzeit in Hainan in Betrieb sind, sind überdies eine Reihe weiterer neuer Duty-Free-Shops in Planung, die ausschlie?lich für Einheimische ge?ffnet werden sollen, verrieten Beamte der Provinzregierung. Derzeit ist ein neues Duty-Free-Einkaufszentrum in Haikou im Bau. Es soll im Jahr 2023 er?ffnet werden und wird eine Gesamtinvestition von 12,86 Milliarden Yuan umfassen. 

    Folgen Sie uns auf Facebook und Twitter!

    German.people.cn, die etwas andere China-Seite.

    Videos

    mehr

    Dokumentarfilmreihe

    China Armutsbek?mpfung

    People's Daily hat heute die dreiteilige Dokumentarfilmreihe ?Chinas Armutsbek?mpfung“ ver?ffentlicht. Die Dreharbeiten dauerten drei Jahre. Das Team legte 46.845 Kilometer zurück, sammelte dabei 1326 Geschichten über die Armutsbek?mpfung und schloss schlie?lich 21 F?lle zur Armutsbek?mpfung in 11 Provinzen ein. Die Reihe gliedert sich in drei Teile mit den Titeln ?Weg der Armutsbek?mpfung“, ?Armutsbek?mpfungsweisheit“ und ?Ehrgeiz erleuchtet die Zukunft“.

    Interviews

    mehr

    Botschafter a.D Shi Mingde: Rückw?rtsentwicklung der Beziehungen zwischen China und Europa ist keine L?sung

    Der 66-j?hrige Shi Mingde war 47 Jahre Diplomat - 28 Jahre davon in Deutschland. Von 2012 bis 2019 war er Botschafter der VR China in der Bundesrepublik Deutschland und konnte die rasante Entwicklung der bilateralen Beziehungen miterleben und mitgestalten.

    Chinesische Geschichten

    mehr

    Freiwillige

    UN ehrt junge Chinesin im Kampf gegen das Coronavirus

    In dieser COVID-19-Krise gibt es auch zahlreiche junge Menschen, die das starke Bedürfnis haben, helfen zu wollen. Mit ihren guten Taten k?mpfen sie gegen die Pandemie und erwecken neue Hoffnung in der Gesellschaft. Einige dieser jungen Helden wurden nun offiziell von der UN geehrt. Unter ihnen ist auch die Chinesin Liu Xian.

    Archiv

    mehr
    夜鲁夜鲁很鲁在线视频 视频,夜鲁夜鲁夜鲁视频在线观看,夜鲁鲁鲁夜夜综合视频